SAILPOINT bietet Yachtcharter, Flottillensegeln, Mitsegeln, Flüge, HotelsSAILPOINT offers Yachtcharter, Sailing by Flottilles, Flights, Hotels 
Seitenverzeichnis  |  Kontakt  |  Impressum  |  Links  |  Kunden Login  |  Newsletter - Abmeldelink
SAILPOINT: Yachtcharter, Flottillensegeln, Mitsegeln, Flüge, Hotels
Yachtcharter   •   Flottillensegeln   •   Mitsegeln

Yachtcharter Seychellen

Stützpunkte Seychellen

  • Online suchen und buchen
Eden Island Marina
Strand und Rocks

Revierinformationen
Größtenteils unbewohnt sind die insgesamt über 100 Inseln und Inselchen der Seychellen, viele davon sind Naturreservate, denn die Regierung legt sehr viel Wert auf Naturschutz. Dieser steht über jedem Entwicklungsprojekt. Das zahlt sich natürlich in der Pracht der Natur aus, üppige Fauna, wuchernde Flora, türkisfarbene und klare Gewässer und nicht zuletzt eine faszinierende Kultur und Bevölkerung. >Törnvorschläge

Wind und Wetter
Das tropische Klima ist ebenso freundlich wie die Bewohner. Die Lufttemperatur schwankt zwischen 25 und 30°C, die Wassertemperatur zwischen 24 und 29°C. Segeln ist das ganze Jahr über möglich, da die Inseln außerhalb von Hurrikanzonen liegen. Die Passatwinde aus Süd Ost wehen von Mitte Mai bis Mitte Oktober, zu Anfang und zum Ende der Saison im Durchschnitt mit 15 kn, im August stärker mit 20-25 kn. Von Dezember bis Mitte März kommt der Monsun aus Nordwest, die Windstärken fallen auf einen Durchschnitt von 10 - 15 kn. Das Meer ist angenehm, aber der Regen fällt häufiger, vor allem im Dezember bis Februar.

Anreise
Die Condor fliegt einmal pro Woche ab Frankfurt direkt nach Mahe. Auch die AirBerlin bietet Direktflüge und "Umsteiger" an. Tägliche Flüge ab Frankfurt gibt es von verschiedenen "Emirates Airlines" und der Air Seychelles ab Frankfurt mit "stop over" nach Mahe. Tägliche Anschlussflüge nach PRASLIN sind für kleines Geld (€ 100,00/150,00) zu bekommen. Die Flugzeit dauert nur 15 Minuten.

Yachtcharter Seychellen, Catamaransegeln, Charter Mahe, Yachtcharter ab Victoria Seychellen segeln, Mitsegeln Seychellen (Yachten mit Crew) ist möglich. Bitte kontaktieren Sie uns für Kojencharter Seychellen.
Segelcharter Seychellen mit SAILpoint, damit Ihr Seychellenurlaub ein Erfolg wird.


Stützpunkt Madagaskar

Yachtcharterbasis auf Madagaskar

Nosy Be Island


Die Insel Nosy Be liegt 20 sm vor der
Nordwestküste Madagaskars und zählt
mit deren Küsten zu eines der schönsten
und bisher unentdeckten Segelreviere.
Mit ihren Bilderbuchstränden und Kokos-
palmbuchten laden die Insel und Inselchen
zu unvergesslichen Segeltörns ein.

Wind und Wetter
werden durch den Wechsel von Nord- und Südmonsun bestimmt. Während des Südmonsuns von April bis Dezember herrschen südöstliche Winde zwischen 10-25 Knoten vor. Es gibt wenig Regen und es ist kühler als während des Nordmonsuns. Der Nordmonsun, von Dezember bis März/April, bringt wärmere und feuchtere Luft und Regen vom Äquator. Die Winde wehen dann moderat bis 15 Knoten.

Anreise
Flugzeit Europa - Antananarivo auf Madagaskar ca.12 Stunden. Tägliche Flugzeugverbindungen von Antananarivo nach Nosy Be; Flugdauer ca. 1 Stunde. Air Madagaskar fliegt via Paris nach Antananarivo mit anschluß Nosy Be. Ein Stopover in Antananrivo ist möglich. Air Austral fliegt via Paris nach La Reunion mit Anschlussflug nach Nosy Be. Corse Air ab Paris fliegt direkt nach Nosy Be.

Charter ab Madagaskar oder Mauritius bedeutet immer auch noch etwas Abenteuersegeln im Indischen Ocean. Yachting mauritius bitte speziell bei uns anfragen. Für eine Charter ab Madagaskar stehen leider nicht viele Yachten zur Verfügung. Segeln ab Madagaskar ist leider wegen den politischen Verhältnissen nicht immer möglich.

Yachtcharter Madagaskar   Segeln Nosy Be   Yachtcharter Indischer Ozean  Madagaskar Segelreisen

Auszug aus www.de.wikipedia.org/wiki/Seychellen

Die Republik besteht aus 115 Inseln und gliedert sich in 32 Gebirgsinseln (hauptsächlich Granitstein), welche die eigentlichen Seychellen darstellen, und in zahlreiche kleine Koralleninseln, die sogenannten Outer Islands, die auf einer Meeresfläche von über 400.000 km² verteilt liegen.

Die Inselgruppe um Mahé mit Praslin und La Digue, die „Inner Islands“ oder „Seychelles Bank“ genannt wird, ist die am dichtesten bevölkerte und damit wichtigste Inselgruppe des Landes. Wie auch die meisten anderen bewohnten Gebiete, gehören ihre Inseln zu den Gebirgsinseln. Auf Mahé ist auch der höchste Punkt des Landes zu finden, der Morne Seychellois, der 905 m über dem Meeresspiegel liegt. Rund um diese drei großen Inseln befinden sich mehrere kleine Inseln, die teilweise bewohnt, im Besitz von Hotelbetreibern oder aus Gründen des Naturschutzes völlig unbewohnt belassen werden. Alle sind beliebte Ausflugsziele für Touristen von den drei großen Inseln. Etwas davon abgelegen, also keiner „Mutterinsel“ zuzuordnen, und trotzdem zur „Seychelles Bank“ gehörend, liegen die Inseln Silhouette, Île du Nord (North Island), Frégate, Île Aride, Île aux Vaches und Île Denis.

Außerhalb der „Seychelles Bank“ erstrecken sich die Outer Islands, mit den Inselgruppen Aldabra (Hauptinseln liegen im Aldabra-Atoll), dem Cosmoledo-Atoll, der Farquhar-Gruppe mit den Atollen Farquhar und Providence, der Alphonse-Gruppe mit den Atollen Alphonse und St. François sowie der Gruppe der Amiranten mit Desroche als Hauptinsel. Von den anderen Gruppen abgelegen sind die Inseln Platte (etwa 135 km südlich von Mahé) und Coëtivy (290 km südlich von Mahé).

Auf den zahlreichen Koralleninseln existieren wegen der geringen Höhe (höchste Punkte bei 9 m über dem Meeresspiegel) und dem mangelnden Trinkwasser nur wenige, kleine Siedlungen. Das Klima ist wegen der Nähe zum Äquator tropisch und recht konstant, die Temperatur schwankt zwischen 24 °C und 30 °C. Die Niederschlagsmenge auf Mahe variiert zwischen 2.880 mm in der Hauptstadt Victoria und 3.550 mm in den Bergregionen.
Der Tsunami, der am 26. Dezember 2004 durch ein Seebeben vor Indonesien ausgelöst wurde, erreichte auch die Seychellen und verursachte Schäden.     

Bevölkerung
Die große Mehrheit der Bevölkerung (über 90 %), oft als „Kreolen“ bezeichnet, ist eher dunkelhäutig und gemischter Abstammung aus afrikanischen und madagassischen Sklaven und europäischen Siedlern und spricht Seselwa als Muttersprache. Daneben existiert eine Minderheit rein europäischer Abstammung sowie kleine chinesische und indische Minderheiten. Die große Mehrheit der Bevölkerung (90 %) ist katholisch, etwa 8 % sind Protestanten. Chinesen und Inder sind Anhänger der Religionen ihrer Herkunftsländer.

Geschichte
siehe Hauptartikel Geschichte der Seychellen

Es wird vermutet, dass die Inseln von arabischen Händlern entdeckt wurden. Die frühesten protokollierten Entdecker waren die Portugiesen, welche die Inseln erstmals 1505 erwähnten. Obwohl sie der westlichen Welt bekannt waren, wurden die Seychellen erst 150 Jahre nach ihrer Entdeckung von den Franzosen besiedelt. Von 1794 bis 1811 kam es im Zuge des größeren Konflikts zwischen dem napoleonischen Frankreich und dem Vereinigten Königreich zum Konflikt um die Inseln, aus welchem die Briten als Sieger hervorgingen. Die Seychellen wurden unter der britischen Herrschaft Teil von Mauritius. Am 31. August 1903 erhielten die Seychellen den Status einer eigenständigen Kolonie.
Selbstverwaltung erlangten die Seychellen 1970, Unabhängigkeit 1976. Die so genannte erste Republik wurde aber erst 1976 gegründet und 1979 zugunsten eines Ein-Parteien-Regimes, der zweiten Republik, abgeschafft. Erst 1993 trat die aktuelle Verfassung, die dritte Republik, in Kraft, die wieder mehrere Parteien zulässt. Regierungspartei ist die ehemalige Einheitspartei Seychelles People’s Progressive Front (SPPF).

[ • Startseite ]   [ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]  


Mitsegeln- und Yachtcharter-Schlagworte sind Yachtcharter Seychellen, Charter Madagaskar, Mauritius, segeln Indischer Ocean, charter Seychellen, seychelles yachting, yachting mauritius charter, Madagaskar segeln, Segelcharter Seychellen, Seychellenurlaub, Startseite, Yachtcharter, Yachtcharter Seychellen.

Letzte Änderung: Samstag, 22.10.2016   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart