SAILPOINT bietet Yachtcharter, Flottillensegeln, Mitsegeln, Flüge, HotelsSAILPOINT offers Yachtcharter, Sailing by Flottilles, Flights, Hotels 
Kontakt  |  Impressum  |  Datenschutz  |  AGB  |  Links  |  Kunden Login  |  Newsletter ABO
SAILPOINT: Yachtcharter, Flottillensegeln, Mitsegeln, Flüge, Hotels
Yachtcharter   •   Flottillensegeln   •   Mitsegeln

Segelyachtcharter Split


Segelyachtcharter Split
Split ist die ideale Ausgangsbasis für einen Segeltörn in den Südlichen Teil von Dalmatien zu den Inseln Brac, Hvar, Vis, Korcula oder ein gemütlicher 2 Wochentörn bis Dubrovnik und zurück. Oder Sie gehen Richtung Norden bis Trogir, Sibenik bis zu  den Krka Wasserfälle. Split besitzt einen eigenen Flughafen der von fast allen großen Flughäfen angeflogen wird.

Auszug aus Wikipedia
Split [split] (kroat. Split, italienisch Spalato, entstanden aus griechisch ἀσπάλαθος, Aspalathos) ist die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die größte und bedeutendste Stadt Dalmatiens, ohne je dessen Hauptstadt gewesen zu sein. Split hat etwa 220.000 Einwohner und 408.251 in der Metropolregion. In der Stadt steht der Diokletianspalast, Verwaltungssitz der Gespanschaft Split-Dalmatien (kroatisch Splitsko-dalmatinska županija), die den mittleren Teil Dalmatiens umfasst. Split ist eine bedeutende Hafenstadt, Sitz der katholischen Erzdiözese Split-Makarska und hat eine Universität. Die UNESCO erklärte die Stadt zum Weltkulturerbe.
Geographie
Split liegt an der kroatischen Adriaküste auf einer Halbinsel. Im nördlichen Hinterland befindet sich das Gebirge Mosor, im Nordwesten das Gebirgsmassiv Kozjak, und im Osten der Gebirgszug Perun. Der alte Stadtkern befindet sich am östlichen Ende der Marjan-Halbinsel. Vor Split befinden sich die Inseln Brač, Hvar, Šolta und Čiovo.
Welterbe und Sehenswürdigkeiten
Die UNESCO erklärte die Stadt zum Weltkulturerbe. Das Herz der Stadt bildet die Altstadt, die an der Südküste der Halbinsel von Split liegt. Etwa die Hälfte der Altstadt wird vom Diokletianspalast eingenommen, von dem aus sich die Stadt entwickelt hat. In der Altstadt liegt die Kathedrale Sveti Duje (heiliger Duje). Sie diente in früherer Zeit als Mausoleum des Kaisers Diokletian. Von ihrem Turm aus genießt man einen guten Blick über die Stadt. Die Podrumi (übersetzt die "Keller") sind ein zum Teil sehr hohes Gangnetzwerk unter dem Diokletianspalast. Das Tageslicht erlangt man wieder am Peristil, einem beeindruckenden Säulenhof. Direkt am Meer längs der Hafenbucht an der Altstadt liegt die Riva, eine Flaniermeile, die wohl das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist. In der Meštrović-Galerie sind viele Werke von Ivan Meštrović ausgestellt, einem Künstler, der auch außerhalb Kroatiens bekannt und dort auch aktiv war. Das berühmteste Werk Meštrovićs in Split ist die 8,30 Meter hohe Statue des Grgur Ninski (Gregor von Nin). 1929 erschuf Meštrović diese Statue des Bischofs von Nin, von der man sagt, dass es Glück bringe, wenn man über ihre gewaltige blankpolierte Zehe streichele. Das Museum für Archäologische Denkmäler Kroatiens beherbergt wichtige Fundstücke der kroatischen Geschichte. Das Kroatische Nationaltheater besitzt eine einladende Architektur. Das Poljud-Stadion ist die Heimat des bekannten Fussballclubs Hajduk Split. Das Stadion wurde 1979 aus Anlass der mediterranen Spiele als Mehrzweckarena errichtet und erscheint noch heute als futuristisch. Überragt wird die Altstadt vom Marjan, einem kleinen, von einem Park bedeckten Berg, der den westlichen Teil der Halbinsel von Split einnimmt. In der Nähe von Split befinden sich die Insel Čiovo und weitere kulturell interessante Städte wie z.B. Trogir.

Geschichte

Split war ursprünglich eine griechische Kolonie an der Adria, Aspalathos. Im Norden der Stadt liegt die antike römische Siedlung Salona. Das bedeutendste Bauwerk dort ist die zerstörte Arena. Die Keimzelle der heutigen Stadt Split ist der Diokletianspalast: Kaiser Diokletian ließ ihn um 300 erbauen, und im 7. Jahrhundert - das riesige Gebäude war schon lange verlassen - siedelten innerhalb seiner Mauern die ersten Bewohner Splits an. Heute noch bildet der Palast die Altstadt von Split und ist voll mit Läden, Märkten, Plätzen und dem Dom, der in der Antike das Mausoleum des Diokletian war und den Mittelpunkt des Palastes bildet. In Mittelalter war Split Teil der byzantinischen Thema „Dalmatien“. Später gehörte Split zum Königreich Kroatien; mehrmals war es auch dessen Hauptstadt. Split gehörte im 14. Jahrhundert zum Königreich Bosnien unter dem bosnischen König Tvrtko I. Die Stadt war lange Zeit Teil der Republik Venedig (im 14. Jahrhundert und dann wieder von 1420 an), bis es 1797 an Österreich-Ungarn fiel, wo es unter seinem venezianischem Namen "Spalato" bis 1918 verblieb. In dieser Zeit war Spalato eine Garnisonsstadt der k.u.k. Armee - hier lag 1914 das III. Bataillon des Ungarischen Infanterie-Regiments Nr. 31 Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges kam die Stadt zum Königreich der Kroaten, Serben und Slowenen, dem späteren Königreich Jugoslawien. Im Zweiten Weltkrieg war es von 1941 bis 1943 italienisch. Nach dem Kriege wurde es Teil der kroatischen Teilrepublik innerhalb Jugoslawiens. Seit 1991 gehört es zur unabhängigen Republik Kroatien. Ende Juli 1995 wurde hier das "Deutsch-französische Feldlazarett" aufgebaut, das die Versorgung von 12.500 Soldaten eines multinationalen Schnellen Einsatzverbandes der Vereinten Nationen zum Schutz der UNPROFOR am Berg Igman bei Sarajevo sicherstellen sollte.

Hier Information zum Thema Segelcharter Kroatin

Guletreisen
In Kroatien bieten wir auch Motorsegler (türkische Gulets) an. Die Charter einer Gulet ist für Gruppen, Firmen Incentives, Teambuilding, Schulklassen, oder Einzelpersonen gut geeignet. Mehr infos > hier

Weitere Yachten, auch in anderen Häfen und in Slowenien und Montenegro auf Anfrage verfügbar !

Segelyachtcharter Split, Yachtcharter in Dalmatien, Segeln Split, Split Segeln und chartern, yacht charter Split, Segeln Mitteldalmatien.

Segelyachtcharter Kroatien

Segelyachtcharter Pula

Segelyachtcharter Rovinj

Segelyachtcharter Biograd

Segelyachtcharter Zadar

Segelyachtcharter Sukosan

Segelyachtcharter Murter

Segelyachtcharter Trogir

Segelyachtcharter Veruda

Segelyachtcharter Kastela

Segelyachtcharter Dubrovnik

 

Kroatien mit der langgezogenen Küstenlinie und seinen vielen hunderten von Inseln ist ein sehr beliebtes Segelrevier. Ob das nördliche Istrien -  Mitteldamatien mit den Kornaten ( Nationalpark Kornati ) oder die Kroatischen Inseln wie Brac, Hvar, Korcula, Vis, bis nach Dubrovnik ist alles zu empfehlen. Unsere Stützpunkte sind in Pula Veruda, Rovinj, Zadar, Biograd, Sukosan, Marina Dalmatia, Dalmatien, Murter, Primosten, Trogir, Kastela, Split und Dubrovnik. Auf unseren LAST MINUTE Seiten finden Sie auch immer sehr interessante Angebote.

Ob Bareboat charter croatia , Flottillensegeln Kroatien, oder Mitsegeln Kroatien  bei SAILpoint finden Sie Ihren Segelurlaub !

Unsere "PREMIUM" Vertragspartner
> Pitter Yachtcharter
> Jarusica, Murter
> Waypoint International,
> Navigare - Kastela

Chartern in Kroatien - Yacht Charter Kroatien - Split Yachtcharter - Segeln in den Kornaten - Flottillensegeln Kroatien

[ • Startseite ]   [ ⇐ Zurück ]   [ ⇑ Nach oben ]  


Mitsegeln- und Yachtcharter-Schlagworte sind Segelyachtcharter Split, Yachtcharter in Dalmatien, Segeln Split, Brac, Vis, Solta, Hvar, Korcula, yacht charter Trogir, Segeln Mitteldalmatien,, Startseite, Yachtcharter, Yachtcharter Kroatien.

Letzte Änderung: Freitag, 12.10.2018   |   Erstellt von TYPO3-Beratung.com, Nürtingen/Stuttgart